06. und 07.07.2016
Unterkurs der Auszubildenden zur Gesundheits-, Kinder- und Krankenpflege im Mutterhaus

An diesen zwei Tagen luden die Franziskanerinnen den Unterkurs der Auszubildenden zur Gesundheits-, Kinder- und Krankenpflege aus dem St. Franziskus-Hospital in Münster und dem St. Rochus-Hospital in Telgte ins Mutterhaus ein. Die jungen Mitarbeiter bekamen einen Einblick in Franziskanisches Leben, das Leben der Ordensgemeinschaft der Mauritzer Franziskanerinnen und deren Geschichte.

So wurde der direkte Bezug des Ursprunges der Franziskanerinnen zum Tun der Auszubildenden hergestellt. Sowohl die Erläuterung der Bedeutung des „Taus“, welches alle Eingeladenen an ihrem Namensschild tragen, als auch die Erklärung des Sonnengesanges des heiligen Franziskus machten aktuelle Bezüge deutlich:

„Gelobt seist du, mein Herr, durch jene, die verzeihen um deiner Liebe willen und Krankheit ertragen und Drangsal. Selig jene, die solches ertragen in Frieden, denn von dir, Höchster, werden sie gekrönt werden.“ (Auszug einer Strophe)

Nach diesem theoretischen Exkurs hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Mutterhaus von der Kirche bis zum Museum zu besichtigen.

Auszubildende Gesundheits- Kinder- und Krankenpflegerinnen St. Franziskus-Hospital, St. Rochus-Hospital Mutterhaus Exerzitiensaal Mutterhaus Auszubildende St. Franziskus-Hospital St. Rochus-Hospital Sr. Hiltrud