Wir in Deutschland

Provinzleitung in Münster

Münster ist der Sitz der deutschen Provinzleitung (Provinzialat). Die Provinzoberin vertritt die Provinz, also die Gesamtheit unserer Konvente, gegenüber kirchlichen und örtlichen Behörden. Ihre Aufgabe ist es, den Geist des Evangeliums und den Charakter der Ordensgemeinschaft lebendig zu halten.

Drei Provinzrätinnen unterstützen die Provinzoberin in ihrer spirituellen Aufgabe. Dazu gehört es, franziskanische Themen vorzubereiten, die in den Konventen und bei regionalen Zusammenkünften besprochen und vertieft werden. Die Provinzrätinnen und die Oberin bilden die für vier Jahre gewählte Provinzleitung.

Ferner trägt die Provinzleitung Verantwortung für die Aufnahme von Kandidatinnen und die Ausbildung der jungen Schwestern, für diese Aufgabe ernennt die Provinzleitung eine Formationsleiterin. Die Sorge um die alten und kranken Mitschwestern, sowie die Vermögensverwaltung, die durch die Provinzökonomin wahrgenommen wird, fällt in den Aufgabenbereich der Provinzleitung. Und schließlich ist eine Provinzrätin die Ansprechpartnerin für die Weggemeinschaft.

Übrige Konvente der deutschen Provinz

Das verbindende Element unserer sehr, sehr unterschiedlichen Konvente und Einsatzgebiete ist der heilende Dienst. Unsere Ordensfrauen arbeiten als Pflegende und Seelsorgerinnen in Krankenhäusern und Altenheimen, leiten ein kleines Gästehaus, besuchen alte Menschen in der Pfarrgemeinde; sie begleiten Sterbende und leisten in einem ehemaligen Konzentrationslager Versöhnungsarbeit.

Franziskanerinnen Mauritz Münster Ordenssschwester Ordensgemeinschaft Spiritualität Kloster katholisch Glauben
Franziskanerinnen Mauritz Münster Ordenssschwester Ordensgemeinschaft Spiritualität Kloster katholisch Glauben